AARAU - Macht- und Grenzmanagement in der Führung

Präsenzphase: 17.03.2023 - 17.03.2023
Anmeld. Einschreibeschluss:
03.03.2023
Dieser Kurs gehört zu OECHSEMI
Themenschwerpunkte
AWM-Kurs-Nr: 7220609

Veranstaltungsort:

TDS Aarau
Frey-Herosé-Str. 90
5000 Aarau
Schweiz

Seminarbeginn: 8:50 Uhr Seminarende: 16:40 Uhr

Modulbeschreibung

Wer führt hat Macht und gebraucht Macht, um Dinge zu bewegen. Zu wenig Macht lähmt, zu viel Macht ist riskant. Wie finden Führungskräfte ein gute Balance von positiver Nutzung ihres Einflusses und bewusster Bejahung schützender Begrenzungen ihrer Macht? Gutes Machtmanagement geht einher mit gutem Grenzmanagement. Welche Grenzen sollten Leitende gegenüber sich selbst, aber auch gegenüber anderen definieren? Wie unterscheide ich zwischen sinnvollen und unnötigen Abgrenzungen im Beziehungsgeschehen meiner Organisation? Wie grenze ich mich ab, ohne zu verletzen? In diesem Modul suchen wir praktische Antworten auf Fragen, die in jedem Führungsalltag eine essentielle Rolle spielen.

Themen

  • Die helle und die dunkle Seite der Macht
  • Verteilte und begrenzte Macht in Organisationen
  • Machtmissbrauch im Führungskontext
  • Führungskräfte und ihre Grenzen nach innen und nach aussen

Ziele

Am Ende dieses Moduls verstehen die Teilnehmen wichtige Dynamiken der Macht in ihrem eigenen Leben und in ihren Organisationen. Sie lernen, Macht sinnvoll zu nutzen und sich selbst, aber auch andere vor Machtmissbrauch zu schützen. Die Teilnehmenden definieren hilfreiche Grenzen für sich selbst und gegenüber anderen Menschen.

Gebühren

  • rabattierter Preis für Mitglieder und Mitarbeitenden der AEM Deutschland und Schweiz: 204,-- CHF
  • Seminargebühren: 240,-- CHF
  • Spätanmeldegebühren 30,-- CHF
Thomas Härry
(M.A., Promotionsstudien), 1965, wohnt mit seiner Familie im schweizerischen Rombach bei Aarau, wo er über 11 Jahre lang als Pfarrer tätig war. Er arbeitet als Dozent und Referent an der „Höheren Fachschule ...
mehr